Sylt mit dem Rad

Wegweisend

Sylt macht es Inselneulingen auf dem Rad leicht: Im Prinzip geht es – vorausgesetzt Sie starten am nördlichsten oder südlichsten Ende, also in Hörnum oder List – einfach immer geradeaus für ein erstes Kennenlernen Sylts.

 

Der schönste Radweg

Denn einer der schönsten Radwege, mal mit direktem Meerblick, mal sogar mit Weitsicht über die schier endlose Weite des Weltnaturerbe Wattenmeer, ist in weiten Teilen auf der ehemaligen Trasse der Inselbahn angelegt und führt auf einigen Abschnitten schier endlos durch die Dünen.

 

Ein Tipp: Die Windrichtung

Gute 40 Kilometer sind es von Nord nach Süd oder umgekehrt und es empfiehlt sich, die Ausrichtung der Route auch bei Teiletappen der Windrichtung anzupassen: mit Gegenwindetappe auf dem Hinweg, dann geht's entspannter zurück mit windiger Schubkraft von hinten.

 

Unsere Lieblingsrunde

Über 200 Kilometer umfasst das Sylter Radwegenetz insgesamt, gut ausgeschildert sind die Strecken, Rundtouren lassen sich spontan anpassen, je nach Lust und Laune. Zu unseren Lieblingsrunden zählt eine Tour im mehr oder weniger weit gefassten Radius rund um den nahezu mittig auf der Insel gelegenen Flughafen, neuerdings und nach Renaturierung des ehemaligen Fliegerhorstes sogar mit einer perfekt asphaltierten und autofreien Abkürzung von der Hundewiese am Flughafen einmal "quer rüber" Richtung Munkmarsch.

Herausfordernd dabei: die sogenannten "Hängematten" zwischen Braderup-Munkmarsch und Keitum, und zwar in beiden Richtungen. Eine alternative Runde bietet sich in den Sylter Osten an: hin durch die idyllischen Wiesen, zurück immer am Deich und dann dem Rantumbecken entlang, wobei Sie unter Umständen von unendlich vielen Schafen beäugt werden, die sich hier "deichpflegerisch" durchfressen. Zahlreiche weiterführende und detaillierte Tourentipps finden Sie übrigens auch sehr schön übersichtlich präsentiert hier.

 

Geführte Radtouren

Übrigens: Einige Gästeführer bieten auch "geführte" Radtouren an, bei denen Sie sich außergewöhnliche Schleichwege und Infos erstrampeln können, die Sie normalerweise so nie erfahren oder entdeckt hätten. Allen voran die renommierteste Führerin der Insel, Silke von Bremen, mit ihrer "Morsum per pedales"-Rundfahrt.

Und manche Inselexperten, so beispielsweise die "Sturmflottes", die E-Biker in Westerland, stellen ihre Tourneen sogar unter spannende Motti inklusive Leihrad und völlig unterschiedlichem Meerwert dank befreundeter Partnerunternehmen: von der Ausfahrt mit kulinarischen Zwischenstopps bis zur Extratour mit Pfeil und Bogen.