Klassifizierung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV)
Junges Sylt

 

Beachtipps

Nur am Strand Rumliegen ist öde?
Sehen die Fans vom Fun-Beach Westerland genauso. Beachsoccer und Volleyball, auch als Turniere, werden im Hochsommer groß geschrieben am Westerländer Strandabschnitt 4.23.8. Dazu gibt’s ab 11 Uhr vormittags bis circa 18 Uhr gechillte Musik und wechselndes, aber dezentes Animationsprogramm, was dafür sorgt, dass man sich nicht groß verabreden muss, irgendwann läuft jede/r U20 sowieso hier auf.

Beliebt ist auch, Westküste rauf und runter, am Abend die sogenannte Strandkorbburg: Jeder bringt was mit und dann werden Strandkörbe zum Rund angeordnet, so dass kaum jemand reingucken kann, ein Bluetooth-Lautsprecher sorgt für die passenden Beats des Sit-ins.
Das Ganze wird in der Regel von der Security geduldet, wenn ihr euch an ein paar einfache Regeln haltet: Musik nicht zu laut, kein Alk-Exzesse, nicht hysterisch kreischen beim spontanen Baden, Kippen nicht verbuddeln, am Ende Müll wieder einsammeln, Strandkörbe wieder auf Reihe stellen, immer mit dem Hintern in den Wind, damit sie nicht so schnell umkippen, falls Sturm aufkommt.

Und bitte: Habt ein Auge füreinander, betrunken sollte sich niemand in die Wellen stürzen oder allein am Strand zurückgelassen werden.

  Für Sie ausgewählte Ferienwohnungen