Klassifizierung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV)

Corona: Aktuelle Regelungen für Ihren Aufenthalt auf Sylt

Ab dem 18. Mai 2021 können wir wieder regulär an Sie vermieten. Aufgrund der Pandemiesituation gelten weiterhin besondere Regelungen. Die wichtigsten Regelungen rund um Ihren Aufenthalt auf Sylt haben wir Ihnen auf dieser Seite zusammengestellt.

Eine Einwilligung zur Teilnahme am Modellprojekt Nordfriesland ist nicht mehr erforderlich.

 

Benötigte Negativtests: Ein Test bei Anreise und alle 72 Stunden ein neuer Test

Bei Ihrer Anreise müssen Sie bitte einen Negativtest (Antigen-Schnelltest oder PCR Test) bei uns einrichten, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Nach Ihrer Anreise müssen Sie sich alle 72 Stunden testen lassen und das Testergebnis bei uns einreichen

  • Kinder unter sechs Jahren benötigen keinen Test.
  • Vollständig Geimpfte (mind. 14 Tage nach der zweiten Impfung) und Genesene müssen keinen negativen Test vorlegen. Hier reicht der Impfnachweis durch Vorlage eines Impfausweises oder einer Impfbescheinigung bzw. der Genesenennachweis (positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage zurückliegt und nicht älter als 6 Monate ist).
  • Gäste mit coronatypischen Symptomen müssen sich aber testen lassen.

Weitere Informationen zu Testmöglichkeiten auf Sylt haben wir unten für Sie zusammengestellt.


 

Das Virus:

Vorweg zum besseren Verständnis der insularen Pandemiesituation ein paar Informationen. Im Frühjahr 2021 war Schleswig-Holstein das Bundesland mit der niedrigsten Fallzahl und im Land wiederum der Kreis Nordfriesland der Kreis mit der niedrigsten Inzidenzzahl Deutschlands überhaupt, Sylt wiederum stand kreisweit super da, mit keinen zwei Dutzend Fällen zu Spitzenzeiten. Das heißt natürlich nicht, dass es „hier kein Corona“ gab und gibt und man deswegen keine Maske tragen, auf nichts achten und alles vergessen darf, was allerorten Hygienekonzepte vorschreiben.

Vielmehr ist es so, dass im Norden seit Monaten fieberhaft an Hygienekonzepten gefeilt wurde, die häufig noch strenger ausgefallen sind als anderswo, damit sicherer Tourismus überhaupt eine Chance hatte. Deshalb die dringende Bitte, auch, damit unsere Zahlen hier oben so gut bleiben können: Tragen Sie unbedingt Maske, wenn es eng wird. Wahren Sie Abstand, auch, wenn Sie meinen, dass das eigentlich an der guten Luft nicht nötig sei. Lüften Sie ausdauernd, halten Sie sich an die gängigen Hygieneregeln, tun Sie bitte, was man Ihnen in den Geschäften sagt. Und vor allem: Respektieren Sie die Sensibilitäten der Insulaner, vermeiden Sie Menschenansammlungen. Mit lautstarken Gruppenbesäufnissen am Strandkorb, weil „hier nix passieren kann“, macht sich hier derzeit niemand Freunde. Grundsätzlich gilt: Noch ein bisschen vorsichtiger zu sein als vorgeschrieben, das zählt hier mehr, als Ignoranz, hausgemachte Quer- und Sonstwohindenkerei und ausdauerndes Sich-drüber-Hinwegsetzen über das, was andere für richtig halten.

 

Die Regeln:

Hier kommen die lokalen „Gesetze“ für Urlaub in außergewöhnlichen Zeiten. Alle Corona-Spezialregeln für das Leben in Nordfriesland finden Sie ­­­– laufen aktualisiert und wirklich verständlich aufbereitet ­ – auf der Homepage des Kreises Nordfriesland und der Facebookseite der Behörde und des wirklich sehr rührigen Gesundheitsamtes.

Internet: https://www.nordfriesland.de/Kreis-Verwaltung/Aktuelles/Coronavirus/

Facebook: https://www.facebook.com/NordfrieslandDE

 

Die Maske:

Wenn es eng wird, gilt in den Fußgängerzonen und im angrenzenden Innenstadtbereich von Westerland sowie auf der gesamten Promenade Maskenpflicht. Natürlich auch inselweit beim Einkaufen und überall dort, wo es sonst auch Sinn macht, also da, wo man sich relativ nahekommt. Da sich vieles rasant ändert in Pandemiezeiten, empfehlen wir zum Gegencheck die fortlaufend gut gepflegte Facebookseite der Gemeinde Sylt und die Seiten der „Sylt Marketing Gesellschaft“.


Gemeinde Sylt

https://de-de.facebook.com/GemeindeSylt/

https://gemeinde-sylt.de/aktuelle-themen/

 

Sylt Marketing

https://www.sylt.de/corona

 

Der Test:

Die meisten Inselunternehmen testen ihre Mitarbeiter mindestens einmal in der Woche, fast jeder Insulaner nimmt außerdem die hier angebotenen zwei Gratistests pro Woche in Anspruch. Auch Gästen stehen diverse Test-Möglichkeiten während ihres Aufenthalts auf der Insel zur Verfügung. Also: Denken Sie positiv, aber bleiben Sie bitte negativ und lassen Sie sich testen. Unser Tipp: das Testzentrum direkt am Bahnhof in Westerland, dort auf dem Hinterhof, wo früher die Tankstelle war, nicht ganz einfach zu finden, aber superfix und freundlich.

Testen lassen können Sie sich nach Online-Terminvergabe auf der Insel auch hier:

https://www.inseltest.de/

https://www.insel-sylt.de/corona-testzentrum/